Savoir Vivre · Ein ganz besonderer Terrassengarten

Savoir Vivre · Ein ganz besonderer Terrassengarten

Aus einem dunkel und schwer erscheinenden Garten mit steiler Böschung, entstand ein verspielter Terrassengarten aus hellem Naturstein, der den Sitzplatz vor dem Haus zusätzlich vergrösserte und nun viel einladender wirkt. Die Stützmauern an der Böschung wurden aus Rorschacher Sandstein gefertigt und erforderten viel handwerkliches Geschick. Sie dienen in erster Linie als Hangsicherung, bieten zudem aber auch viel Spielraum für eine artenreiche Bepflanzung mit Stauden, Beeren, diversen Blumen und Kräutern. Die integrierte Brunnenanlage mit zwei Wasserspeiern ist ein wahrer Hingucker und sorgt mit seinem beruhigenden Geplätscher für gemütliche Stunden unter dem Sonnensegel. Eine weitere Besonderheit in diesem Terrassengarten sind die verschiedenen – natürlich gestalteten – Nischen, welche durch Treppen und Wege aus Calanca-Gneis und weitere Trockenmauern miteinander verbunden sind. Dank eines dezent gehaltenes Beleuchtungskonzepts, können diese abends und in der Nacht subtil in Szene gesetzt werden, was zu einem stimmungsvollen Wohlfühl-Ambiente beiträgt – ganz im Sinne des Savoir-Vivre…

 

Photo credits: Benedikt Dittli

 

Ort:  Stadt Olten – Kanton Solothurn

Realisierung:  Planung 2014, Ausführung 2014/15

Erbrachte Dienstleistungen:  Entwurfs- & Ausführungsplanung, Bauprojekt & -Begleitung, Pflegekonzept, Beleuchtungskonzept

Ausführender Betrieb: Salamander Naturgarten AG, Schönenwerd (Garten- & Schwimmteichbau),
Peter Grünig AG, Däniken (Baumeisterarbeiten)

Umgestaltete Fläche: 490 m²

 

Weitere Projekte